Überwinde deine Ängste 

Vergeude nicht deine wunderbare Lebenszeit mit deiner Angst vor Veränderung nutze Sie! um frei und glücklich zu werden.

 

Sicherlich kennst Du folgende Situationen in deinem Leben?
Du bist voller Elan und Freude und möchtest tatkräftig neue Dinge angehen, oder aus Frust und Verletzung bestehende Situationen verändern und vergangenes hinter dir lassen?

Doch plötzlich ist sie da, die Angst vor Veränderung
Sofort beginnst du an der Vergangenheit festzuhalten, an der momentanen Situation, egal wie schwer es ist und wie verletzlich es war und wie sehr sie dich einengt. Du hältst fest, egal wie es dir dabei ergeht, obwohl es schmerzt und du unzufrieden bist. Warum? Weil es dir vertraut ist und trotz allem Sicherheit gibt.
Du denkst vielleicht?
Es klappt sowieso nicht und macht keinen Sinn.
Du redest dir ein?
Ich sollte es doch beim Alten lassen so schlimm ist es auch wieder nicht usw. usw.

WARUM PASSIERT UNS DAS?
Weil du dir noch nicht vorstellen kannst, wie es ist, wenn du etwas veränderst. Wie es sich wirklich anfühlt befreit von deiner Vergangenheit und deinen damit verbundenen Ängsten zu sein.

Dieses Gefühl kenne ich nur allzu gut. In meinem beruflichen Leben hatte ich sehr wenig Angst und wenn sich Angst zeigte, ging ich selbstbewusst und mutig voran. Denn ich hatte einen Traum verbunden mit einem Ziel, ich wollte erfolgreich werden und das bin ich geworden. Ich fühlte mich voller Zufriedenheit und Glück und doch blieb eine Sehnsucht in mir zurück. In meinem Privatleben sah es etwas anderes aus, da war ich nur zeitweise erfolgreich und glücklich. Ich hatte viele Ängste verbunden mit meiner Lebensgeschichte, mit meiner Weiblichkeit und mit meinem Frausein.

Meine Masken, die ich mir zugelegt habe, haben gut funktioniert. So gut, dass ich selbst nicht bemerkte was ich tief in meinen inneren verborgen hielt und verdrängt habe. Ich habe gut funktioniert, meine maskenhaften Rollen gut gespielt, um meine tiefen Verletzungen zu schützen, und meine Ängste zu verbergen.

Der Zeitpunkt war gekommen, ich gelangte an einen Punkt in meinem Leben, wo mir durch Krankheit gezeigt wurde, wie ich mit mir selbst umgegangen bin. Medizinisch gesehen war ich gesund und doch zeigte mir mein Körper durch vielerlei Symptome das ich mich krank fühlte und erschöpft war. Sozusagen gab es auch kein Medikament für mich, um mich von meinen Symptomen zu befreien.

„Mir wurde nur allzu sehr bewusst“ es ist an der Zeit, mich um mich selbst zu kümmern.
Obwohl ich Angst hatte; weil ich nicht wusste; was sich alles zeigen wird, habe ich angefangen mich intensiv mit mir und meinem Leben, einschließlich meiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Auf meinem Weg begann ich immer weiter in die Tiefe zu gehen, zu forschen und zu hinterfragen; von wem und was, wie und wodurch? Wird mein gegenwärtiges Leben von meiner Vergangenheit beeinflusst.

Heute weiß ich; und lasse auch dieses Wissen in meine Arbeit mit einfließen, dass wir von dem was in der Vergangenheit geschehen ist beeinflusst werden. Das wir mit dem Schicksal unserer Eltern, sogar dem unserer Ahnen verknüpft sind. Das wir ihr Schicksal verbunden mit all der Last teilen, mittragen und leben.

Ängste zu überwinden kostet viel Kraft und Energie, warum es lohnenswert ist und wie Du es trotzdem Schaffst zeige ich Dir hier. 

 Meine 5 besten Tipps


Für ein angstfreies und selbstbestimmtes Leben! 


Beginne Jetzt damit 


Während meiner verschiedenen Coaching und energetischen Heil Ausbildungen habe ich vieles kennengelernt; „Jedoch was mir persönlich immer fehlte, war, die Tiefe der Ursache zu erforschen.

Viele Aussagen habe ich gehört wie:
Es ist nicht unbedingt nötig, so tief zu gehen. Die Vergangenheit sollte man ruhen lassen. Was passiert ist, passiert, das kannst Du sowieso nicht mehr verändern.

Ja dem kann ich zustimmen:
ABER
 was ist mit der Angst, der Verletzung, dem Schmerz, der Wut usw., die daraus entstanden sind? Die das gegenwärtige Leben unbewusst mehr beeinflussen, als man sich es sich vorstellen und erahnen kann.

Ich stellte mir die Frage: Soll das alles weiter unterdrückt, verdrängt, vertuscht, und ignoriert werden?

„Meine Antwort war Nein“, lange genug habe ich dies getan und viele meiner Frauen auch; das wurde mir stets im Coaching und in meinen Seminaren bestätigt.

Ich möchte damit sagen: Es ist sehr wichtig, sich seiner Vergangenheit zu stellen, um zukünftig zu sich selbst zu finden. Auch wenn man heute der Meinung ist; es gäbe kein Schicksal mehr, mit dem man aus der Vergangenheit verbunden ist, wurde ich jedoch eines besseren belehrt und habe festgestellt, dass viele meiner Themen mit dem Schicksal meiner Eltern verbunden waren.

Auch wenn man heute der Meinung ist; es gäbe kein Schicksal mehr, mit dem man aus der Vergangenheit verbunden ist, wurde ich jedoch eines besseren belehrt und habe festgestellt, dass viele meiner Themen mit dem Schicksal meiner Eltern verbunden waren.

  • Erst wenn wir herausgefunden haben welche Verknüpfungen mit dem Schicksal unserer Eltern bestehen, diese entwirren und die damit verbundene deren Last ablegen.
  • Wenn wir wissen, welch unbewusste Prägungen wir bekommen haben, welche Muster,    Strukturen und selbstgeprägten Überzeugungen wir leben.
  • Wenn wir herausfinden, welche Versprechen wir uns einst selbst unbewusst gegeben haben die aus unseren Trugschlüssen geboren wurden.
  • Wenn wir wissen, wo der Samen gesetzt wurde für den Ursprung unserer Themen und wir diese Ursächlichkeit erkannt, verstanden befreit und gelöst haben.

Erst dann können wir wirklich befreit in der Gegenwart leben, den gegenwärtigen Moment genießen. Freudvoll und zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Ich möchte Dich dazu ermuntern; einen Rückblick in deine Vergangenheit zu wagen und herauszufinden welche Ängste Dich daran hindern; voller Glück und Zuversicht in deine Zukunft zu blicken.

 Trage Dich hier ein für dein kostenfreies Gespräch mit mir.

Kostenfreies Gespräch jetzt buchen!